Sport macht Worte

Sprache lebt. Eigentlich bedarf es keines weiteren Beispiels dafür, dass neue Worte hinzukommen, während andere in Vergessenheit geraten. Dieses besondere Wort scheint mir jedoch eine Erwähnung wert, denn es deutet viel darauf hin, dass es seinen Ursprung in der Welt des Sports hat.
Ich rede von einem Begriff, der die deutsche Sprache, seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts bereichert: dem “sehrsehr”.
Der Urheber dieses wunderschönen Neologismus liegt im Dunkel der Geschichte verborgen; ich meine mich zu erinnern, dass es zuerst in Interviews mit Sportlern auftauchte: “es war ein sehrsehr harter Wettkampf”.
Sehrsehr ähnelt dem vervielfältigten Dank (vielen, vielen Dank) und dem verstärkten Lob (ganz, ganz toll), wird jedoch wie ein einzelnes Wort ausgesprochen. „Sport macht Worte“ weiterlesen

Ausgleichssport (1): Allgemeines

Wer von uns Läuflingen sich mit dem Thema “Träning” befasst, dem läuft der Begriff “Ausgleichssport” hochwahrscheinlich irgendwann über den Weg. Daran führt kein Weg vorbei. Mir ging’s genauso, Alternativträning oder eben Ausgleichssport soll die träningsfreien Tage weniger träningsfrei, also für des Läuflings Seele erträglicher machen.

Ausgleichssport? Moohement: ich treibe doch Sport, um meine innere Balance, die durch den harten Arbeitsalltag aus dem Gleichgewicht geriet, in dasselbe zurück bringen – und das soll der Ausgleichssport wieder ausgleichen? Ich bin verwirrt. „Ausgleichssport (1): Allgemeines“ weiterlesen